FahrradGarderobe

FahrradGarderobe auf dem A Summers Tale Festival

Welche Fahrrad-Probleme existieren?

  • Großveranstaltungen benötigen teuren, insbesondere in urbanen Räumen sehr knapp bemessenen, Parkraum
  • Die Zustellung von Fluchtwegen durch unkoordiniert wildparkende Fahrräder stellt oft ein sehr großes Problem dar
  • Besucher von Großveranstaltungen wollen & sollen flexibel & individuell mit ihrem wertvollen Fahrrad [im Schnitt ca. 750€] bis sehr nahe an die Veranstaltung heran fahren können
  • Diebstahl und Sachschäden am Fahrrad sind auf vielen Veranstaltungen ein Makel für den Besucher

Wie lösen wir die Fahrrad-Probleme?

  • Die mobil einsetzbare FahrradGarderobe [Deutscher Fahrradpreis 2014] ist eine schnell installierte & vielfach erprobte Lösung nach dem Prinzip einer Jackengarderobe
  • Die FahrradGarderobe bietet dem Veranstaltungsbesucher einen jederzeit zugänglichen mobilen, sicheren, bewachten & versicherten Abstellplatz für sein Rad
  • Die Zustellung von Fluchtwegen wird vermieden und in großem Umfang Parkraum eingespart
  • Die CO2-Reduzierung bei der Anreise ist ebenfalls signifikant
  • Das Team der FahrradGarderobe kann außerdem die vielfältigen positiven & negativen Besucher-Eindrücke auf jeder Veranstaltung direkt aufnehmen und sie gefiltert an den Veranstalter weitergeben

Auswahl unserer Referenzen:

FC St. Pauli [Foto unten] | Hurricane Festival [70.000 Besucher], Reeperbahn Festival Hamburg [25.000 Besucher], MS Dockville Festival Hamburg [Foto oben | 15.000 Besucher], Hamburg Harburger Hafenfest [140.000 Besucher], Autofreies Stadtfest Norderstedt [40.000 Besucher], Lufthansa Airport Days Hamburg [80.000 Besucher], NDR 90.3-Sommertour [12.000 Besucher], A Summers Tale Festival [7.000 Besucher], Altonale Straßenfest Hamburg [300.000 Besucher], Hella Hamburg Halbmarathon

FahrradGarderobe am Millerntor beim FC St. Pauli

FahrradGarderobe am Millerntor beim FC St. Pauli

Mitarbeiterbedarf: Variabel in Abhängigkeit des Fassungsvermögens und der Durchführung

Aufhängesystem der Räder: Modell Triathlonständer [Räder werden an der Sattelspitze auf ein Leichtmetallrohr fixiert], zweiter Berührungspunkt ist das Vorderrad am Boden

Aufbau/Abbau: Aufbauzeit etwa 1 bis 2 Stunden [2 Mitarbeiter] ohne Einzäunung, Abbau etwa 1 Stunde, Aufbau einer Einzäunung je nach örtlichen Gegebenheiten